Innenpolitik

Österreichs Klimaplan: Alles heiße Luft?

Der neue österreichische Klimaplan liegt vor. Details und Reformen fehlen. Um die Klimaschutzmaßnahmen wird sich die kommende Regierung kümmern müssen. Umweltschutzorganisationen und die Grünen kritisieren das.

 SN/markrhiggins - stock.adobe.com

Die Zeit drängt. Während die Wissenschaft angesichts der Klimakrise beinahe wöchentlich an die Politik appelliert und Klimaaktivisten auf die Straße gehen, muss Österreich bis Ende des Jahres den neuen rot-weiß-roten Klimaplan nach Brüssel übermitteln. Seit Montag ist der 254 Seiten starke Bericht nun auf der Homepage des Umweltministeriums abrufbar. Bis der Plan Anfang Dezember durch den Ministerrat abgesegnet wird, liegt er zur Begutachtung vor. Bereits wenige Stunden nach der Veröffentlichung hagelte es Kritik.



Klimaplan

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:49 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/oesterreichs-klimaplan-alles-heisse-luft-78701866