Innenpolitik

ÖVP-Zentrale in Linz mit Farbbeuteln beworfen

Zwei unbekannte, vermummte Täter haben Dienstag gegen 3.00 Uhr Farbbeutel auf die ÖVP-Zentrale in Linz geworfen. Glas-Eingangstür und Fassade waren blau gefleckt, Hammer und Sichel in rot auf die Wand gemalt. Eine Angestellte habe gegen 7.00 Uhr die Exekutive verständigt, teilte die oberösterreichische Polizei der APA mit.

Es handle sich aufgrund der verewigten Symbole eindeutig um einen politischen Hintergrund, so Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer in einer Stellungnahme. Der Eingang des Gebäudes wird videoüberwacht. Die Bilder seien der Polizei übergeben worden. Noch habe man keine Ergebnisse. "Es ist ganz klar eine politisch motivierte Tat. Wir schließen nichts aus, ermitteln aber vor allem im linksextremen Milieu", sagte Polizeisprecher David Furtner.

"Ich möchte denjenigen, die das heute Nacht bei uns gemacht haben, sagen, dass wir uns als OÖVP sicher nicht einschüchtern lassen. Wir werden weiterhin die Probleme in diesem Land offen ansprechen, insbesondere im Bereich Sicherheit, Integration und Asyl, und wir werden weiterhin für eine Meinungsfreiheit in diesem Land kämpfen", äußerte sich Hattmannsdorfer weiter. Es müsse respektiert werden, wenn jemand im demokratischen Rahmen eine andere Meinung vertrete.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 08:19 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/oevp-zentrale-in-linz-mit-farbbeuteln-beworfen-885373

Schlagzeilen