Eisbär und Knackarsch statt Corona und Flüchtlingskrise

Autorenbild

Erschütternde Bilder von der EU-Grenze und die neuesten Meldungen zum Coronavirus wechseln sich derzeit in den Nachrichten ab. Es hat schon einmal mehr Spaß gemacht, sich auf dem neuesten Stand zu halten. Doch zum Glück gibt es da noch die Wiener Lokalpolitik, die all der Krisen zum Trotz für die leichte Unterhaltung zuständig ist. So durfte man den Fotos des Wiener Pressedienstes entnehmen, dass Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) die Patenschaft für das Eisbärenbaby Finja übernommen hat und zu Wochenbeginn auf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 06:37 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/ohne-protokoll-eisbaer-und-knackarsch-statt-corona-und-fluechtlingskrise-84276487