Innenpolitik

Peking hat einen langfristigen Plan

Trotz mancher Rückschläge wird die Volksrepublik China ihr großes Infrastrukturprojekt Neue Seidenstraße nicht aufgeben. Denn der asiatische Riese will damit global an Macht gewinnen.

China will das Reich der Mitte sein: Präsident Xi Jinping hinter einer Mao-Statue. SN/apa/afp
China will das Reich der Mitte sein: Präsident Xi Jinping hinter einer Mao-Statue.

Wenn es im Golf von Oman oder in der Straße von Hormus zu Zusammenstößen kommt, sieht die US-Regierung eine Folge ihres Konflikts mit dem Iran. Washington versteht die Vorgänge im Persisch-Arabischen Golf als eine begrenzbare Sache. Schließlich sind die Amerikaner ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 25.05.2020 um 10:09 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/peking-hat-einen-langfristigen-plan-73239712