Innenpolitik

Pensionssplitting: Halbe-Halbe für die Pension

An der Reform des Pensionssplittings wird zwar schon gearbeitet, wann sie tatsächlich kommt, ist aber noch ungewiss. Im Regierungspakt wurden nur einige Eckpfeiler eingeschlagen.

Für das Pensionssplitting sollen beide Elternteile ihre während der Kindererziehungszeit erworbenen Pensionsansprüche teilen. Das heißt: Die Beitragsgrundlagen werden zusammengezählt und durch zwei geteilt, je die Hälfte landet als Gutschrift auf dem Pensionskonto der Mutter und des Vaters.  SN/apa (symbolbild/gindl)
Für das Pensionssplitting sollen beide Elternteile ihre während der Kindererziehungszeit erworbenen Pensionsansprüche teilen. Das heißt: Die Beitragsgrundlagen werden zusammengezählt und durch zwei geteilt, je die Hälfte landet als Gutschrift auf dem Pensionskonto der Mutter und des Vaters.

Die Arbeit am neuen Pensionssplitting hat begonnen. Gelten soll es künftig automatisch für Paare mit Kindern bis zehn. Für Paare mit älteren Kindern oder ohne Kinderbetreuungspflichten soll die Möglichkeit geschaffen werden, die Pensionsanwartschaften auf freiwilliger Basis zu teilen. Im Sozialministerium werden derzeit die Modelle anderer Länder untersucht, um Wirkung und Folgen besser abschätzen zu können. Ziel sei, "die bestmögliche Lösung" zu erarbeiten. Wann die Reform in Kraft treten wird, ist noch völlig offen.

Neu erfunden werden muss das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 06:17 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/pensionssplitting-halbe-halbe-fuer-die-pension-84601486