Innenpolitik

Prölls Tipps für die Amtsübergabe

Der frühere Landeshauptmann von Niederösterreich meldet sich seit seinem Abgang 2017 nur noch selten zu Wort. Nun hat er aber eine Art Lehrbuch geschrieben. Es geht um die letzten Dinge in einer politischen Karriere.

Erwin Pröll übergab an Johanna Mikl-Leitner. SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Erwin Pröll übergab an Johanna Mikl-Leitner.

Die Regelung der Nachfolge ist die letzte Herausforderung in der Karriere eines Politikers - und eine der größten. Denn eine missglückte Amtsübergabe kann der Partei schweren Schaden zufügen. Ein Lied davon singen kann die SPÖ, die zuletzt gleich zwei Mal überstürzte Abgänge von Parteichefs bewältigen musste. Sowohl Werner Faymann (2016) als auch Christian Kern (2018) traten zurück, ohne ihre Nachfolge geregelt zu haben. Was wohl ein Mitgrund für die derzeitige Krise der SPÖ ist.

Als Paradebeispiel für eine ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 03:23 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/proells-tipps-fuer-die-amtsuebergabe-83546329