Innenpolitik

Razzia nach Brandanschlägen in oö. Kaserne

Die Polizei soll am Freitag in der Ennser Kaserne im Bezirk Linz-Land eine Razzia durchgeführt haben. Grund seien Ermittlungen im Zusammenhang mit der mysteriösen Serie an Brandanschlägen auf Einrichtungen des Bundesheeres.

Razzia nach Brandanschlägen in oö. Kaserne SN/apa (archiv/bmlvs/oberreiter)
Rund 20 Anschläge auf Heereseinrichtungen.

Insgesamt rund 20 Anschläge seien laut Zeitung bisher auf Heereseinrichtungen verübt worden. Im Zuge der Ermittlungen seien schon mehr als 500 Soldaten und Offiziere in der Kaserne Wels, im Fliegerhorst und Militärkommando Wels sowie in der Unteroffiziersakademie Enns befragt worden. Es soll zahlreiche Hinweise auf den oder die möglichen Brandstifter geben.

Seitens des Militärkommandos wollte man auf APA-Anfrage von keiner polizeilichen Durchsuchung wissen. Die Staatsanwaltschaft Wels war Sonntagvormittag in der Angelegenheit für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

(APA)

Aufgerufen am 21.04.2018 um 04:07 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/razzia-nach-brandanschlaegen-in-ooe-kaserne-5969773

Wer in Salzburg die wahre Macht hat

Entscheidungsträger. Morgen wählen die Salzburger den Landtag. Aber wer zieht in Salzburg wirklich die Fäden? Die SN fragten Insider aus Politik und Wirtschaft. Am Sonntag wird in Salzburg die Macht neu …

Meistgelesen

    Video

    Überwachungspaket im Nationalrat kontroversiell diskutiert
    Play

    Überwachungspaket im Nationalrat kontroversiell diskutiert

    Zwei umstrittene Gesetzesvorlagen sollen am Freitag zum Abschluss der Plenarwoche den Nationalrat passieren. Ein Sicherheitspaket …

    Schlagzeilen