Innenpolitik

Roman Hebenstreit zum neuen vida-Vorsitzenden gewählt

Die Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida hat einen neuen Chef: Der 45-jährige gelernte ÖBB-Lokführer Roman Hebenstreit wurde am Montag vom Erweiterten Bundesvorstandes zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der bisherige Stellvertreter wird damit Nachfolger von Gottfried Winkler (60), der in den Ruhestand tritt.

Roman Hebenstreit zum neuen vida-Vorsitzenden gewählt SN/APA/NEUMAYR/SB
Hebenstreit folgt Gottfried Winkler nach.

Hebenstreit bezeichnete die vida als "die mutigste Gewerkschaft in Österreich" und kündigte kompromisslosen Einsatz an: "Wenn ArbeitnehmerInnen zu ihren Rechten und zu guten Löhnen kommen müssen, gehen wir keiner Auseinandersetzung aus dem Weg. Unsere Mitglieder haben ein Recht darauf, dass wir für sie kämpfen", betonte der aus der Oststeiermark stammende Gewerkschafter, für den die Gerechtigkeit immer an erster Stelle stehen müsse: "Hier bedarf es unserer Solidarität und dabei kann es für uns kaum Kompromisse geben. Die vida mischt sich ein und redet mit. Egal, um welche Branche es gerade geht, Gerechtigkeit wird immer die erste Säule meiner Arbeit bleiben", bekräftigte der neue vida-Vorsitzende.

Hebenstreit dankte dem scheidenden Vorsitzenden Winkler für die Aufbauarbeit und Neuausrichtung der Gewerkschaft. Winkler habe die neue Organisationsstruktur der rund 135.500 Mitglieder umfassenden vida mit ihren acht Fachbereichen (Dienstleistungen, Eisenbahn, Gebäudemanagement, Gesundheit, Luft- und Schiffverkehr, Soziale Dienste, Straße und Tourismus) ermöglicht.

Der am 22. Juli 1971 in Feldbach in der Oststeiermark geborene Hebenstreit absolvierte bei den ÖBB den Lehrberuf des Maschinenschlossers und wurde dann zum Lokführer ausgebildet. Ab 1997 war der neue vida-Vorsitzende ÖBB-Personalvertreter für die Eisenbahner-Gewerkschaft und wurde 2005 Vorsitzender des Zentralbetriebsrates der ÖBB Produktion GmbH. Ende 2011 wurde Hebenstreit zum Vorsitzenden des Konzernbetriebsrats gewählt. In der Gewerkschaft vida war er 2013 bis 2014 Vorsitzender der Sektion Verkehr. Im Zuge der Strukturreform in der Gewerkschaft wurde er ab November 2014 Vorsitzender des Fachbereichs Eisenbahn und stellvertretender vida-Vorsitzender. Hebenstreit ist verheiratet und hat einen Sohn.

Quelle: APA

Aufgerufen am 15.11.2018 um 11:34 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/roman-hebenstreit-zum-neuen-vida-vorsitzenden-gewaehlt-823762

Schlagzeilen