Innenpolitik

Roter Spitzenbeamter berät Bierlein

Vom umstrittenen Ausländer-Sektionschef im Innenministerium zum Chef der Verwaltung im Kanzleramt: Wen sich die Übergangskanzlerin als persönlichen Berater auf den Ballhausplatz geholt hat.

Manfred Matzka berät die Kanzlerin. SN/franz gruber/picturedesk.com
Manfred Matzka berät die Kanzlerin.

In diesen Tagen kehrt ein Mann auf den Ballhausplatz zurück, der dort viele Jahre lang als einer der höchsten Beamten der Republik tätig war: Manfred Matzka. Als ehemaliger Präsidialchef des Bundeskanzleramtes kennt er die dortigen Abläufe genau und wurde daher von Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein als "persönlicher Berater" aus der Pension geholt.

Der 68-jährige Matzka hat eine bemerkenswerte Karriere hinter sich. In den 70er-Jahren war er Vorsitzender des VSStÖ, des sozialistischen Studentenverbandes (sein Nachfolger wurde damals ein gewisser Michael ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 06:27 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/roter-spitzenbeamter-beraet-bierlein-71535466