Innenpolitik

Schüler gegen Schüler: "Gewalt ist oft ein Hilfeschrei"

Was tun gegen Gewalt und Körperverletzung im Klassenzimmer? Politiker und Experten geben Auskunft.

Gewalt von Schülern gegen Schüler. Gewalt von Schülern gegen Lehrerinnen und Lehrer. Verletzte Pädagogen. Und das alles in einer Schweigespirale, da das Problem tabuisiert und oftmals vertuscht werde. Über diese Klage eines Salzburger Lehrervertreters haben die SN am Mittwoch berichtet. Wie wollen Politiker und Experten das Problem lösen?

Salzburgs Bildungsdirektor Rudolf Mair plädiert für "null Toleranz" bei Gewalt in der Schule. Dem Vorschlag von ÖVP-Sicherheitssprecher Karl Mahrer (Körperverletzungen an Lehrern sollten automatisch als schwere Körperverletzungen gelten und damit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 07:33 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/schueler-gegen-schueler-gewalt-ist-oft-ein-hilfeschrei-61250371