Innenpolitik

Sehr viele Wünsche an die nächste Regierung

Volksentscheide, Staatsreform, Steuersenkung, Klimaschutz: ÖVP und FPÖ sind mit einer Unzahl an Forderungen konfrontiert.

Hohe Erwartungen: Der mutmaßlich nächste Kanzler Sebastian Kurz soll es vielen Interessensgruppen recht machen.  SN/APA/HERBERT PFARRHOFER
Hohe Erwartungen: Der mutmaßlich nächste Kanzler Sebastian Kurz soll es vielen Interessensgruppen recht machen.

Zuletzt machten sie am 12. Oktober auf sich aufmerksam. Im ORF fand an diesem Abend die "Elefantenrunde" der Spitzenkandidaten für die Nationalratswahl statt. Unmittelbar vor dem Parlamentsgebäude inszenierte die Initiative "Österreich entscheidet", passend zum TV-Ereignis, eine "Schlammschlacht" - komplett mit Laienschauspielern, die in parteifarbenen Ganzkörperanzügen steckten, einander mit realem Dreck bewarfen und sich in demselben balgten.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.12.2018 um 06:19 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/sehr-viele-wuensche-an-die-naechste-regierung-20405404