Den Patienten Österreich über Wasser halten

Das Land und seine Wirtschaft wurden vor dem Ertrinken gerettet. Jetzt müssen wir wieder krisenfester werden.

Autorenbild

Noch nie hat uns eine Krise so klar aufgezeigt, auf welch tönernen Beinen unser Wirtschaftssystem steht. Gut drei Monate haben die Menschen so gut wie nichts gekauft, außer etwas zum Essen. Die Konsequenzen für uns alle waren, sind und bleiben bis auf Weiteres fürchterlich: so viele Arbeitslose
wie nie zuvor, mehr als eine Million Menschen in Kurzarbeit, Zigtausend Betriebe an der Grenze zum Ruin.

Eine Lehre, die wir schon jetzt ziehen können: Nie wieder dürfen wir unser tägliches ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 04:10 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-den-patienten-oesterreich-ueber-wasser-halten-88963768