Die Alleingelassenen in den Klassenzimmern

Gewaltprobleme wurden zu lang totgeschwiegen. Lehrer verdienen mehr Unterstützung - und mehr Respekt.

Autorenbild

Einsamer als der Lehrer der HTL Ottakring, der von Schülern bis zur Verzweiflung drangsaliert wurde, kann man sich in einem Klassenzimmer nicht fühlen.

Österreichische Lehrer sind traditionell Einzelkämpfer, die sich immer noch ungern ins Klassenzimmer schauen lassen. Im Extremfall bleiben sie dort allein mit einem viel zu lang tabuisierten Problem: Gewalt. Doch im Zeitalter der Handyvideos schaut plötzlich die Nation geschockt ins Klassenzimmer.

Betroffene Lehrer bleiben trotzdem einsam. Alleingelassen von Direktoren, die räsonieren, "so etwas gibt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.05.2022 um 04:03 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-die-alleingelassenen-in-den-klassenzimmern-70037017