Die Probleme an der Schule liegen ganz woanders

An einer Wiener HTL ist ein Schulkonflikt eskaliert. Deswegen eine Probezeit für Lehrer einzuführen ist die falsche Antwort.

Autorenbild

Der vor ein paar Wochen bekannt gewordene Fall von Gewalt an der HTL in Wien-Ottakring verstört. Ein Video hält fest, wie ein Lehrer einen Schüler bespuckt, weil er sich anders nicht mehr zu helfen weiß, und dann im Gegenzug vom Schüler an die Tafel gedrückt wird. Später wird bekannt, dieser Vorfall ist nur die Spitze des Eisbergs - und hat dementsprechend die Öffentlichkeit schockiert.

Eine Kommission untersuchte den Fall, die Konsequenzen stellte der Wiener Bildungsdirektor Heinrich Himmer am ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 07:23 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-die-probleme-an-der-schule-liegen-ganz-woanders-71268715