Halbe Lösung, halber Feiertag, halbe Sache

Das Karfreitagsdilemma ist ein Minimalproblem, das die Zukunft der Arbeitswelt nicht einmal am Rande berührt.

Autorenbild

Halbe Lösungen haben es meist an sich, dass sie niemanden so richtig zufriedenstellen. So auch die halbe Lösung, die die Koalition hinsichtlich des Karfreitags zusammengebastelt hat. Dieser Tag soll zum "halben Feiertag" werden, halb angelehnt an den Heiligen Abend und den Silvestertag. Was einerseits den Handel und die Industrie erzürnt, weil sie um Umsätze und Produktion bangen. Und andererseits auch die Arbeitnehmerorganisationen auf die Barrikaden treibt. Denn diese hatten das Urteil des EuGH, dass der bisherige Exklusiv-Feiertag nur für Evangelische ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 08:36 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-halbe-loesung-halber-feiertag-halbe-sache-65983471