Jörg Haider reloaded

Wie man eine Partei zu ungeahnten Höhen führt. Und hinterher ruiniert.

Autorenbild

Nicht unschlau, wie der ehemalige FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache seine ehemaligen Parteifreunde an der Nase herumführt. Er tritt nicht von selbst aus der FPÖ aus, sondern lässt sich ausschließen.

Und er läuft nicht mit fliegenden Fahnen zu den drei Abtrünnigen über, die sich am Donnerstag von der FPÖ abgespalten haben, sondern tut, als kenne er diese Leute gar nicht.

Und wenn er sich seinen drei Freunden, die im Wiener Gemeinderat einen eigenen Rathausklub gegründet haben, demnächst dann ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2021 um 05:09 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-joerg-haider-reloaded-80622322