Polarisierung ist der Feind der Demokratie

Ein Jahr Türkis-Blau. Vieles ist auf den Weg gebracht. Die Gesellschaft driftet dabei auseinander.

Autorenbild

Die Jahresbilanz der Regierung Kurz-Strache kann sich quantitativ betrachtet auf jeden Fall sehen lassen: Krankenkassenreform eingeleitet, Arbeitszeitflexibilisierung (was für ein schreckliches Wort) beschlossen, Familienbeihilfe aufgebessert, Durchforstung des Gesetzesdschungels in die Wege geleitet, Liste der Mangelberufe ergänzt, Deutschklassen für Migranten eingeführt, Zahl der Abschiebungen erhöht, Nulldefizit angepeilt, Universitätsfinanzierung neu geordnet, Noten in die Volksschule zurückgebracht und, und, und. Über die Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit der einen oder anderen Maßnahme (Rauchen, Tempo 140, Migrationspakt) darf man, über die Art und Weise, wie sie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 03:16 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-polarisierung-ist-der-feind-der-demokratie-62517031