Rote Spektakel wird es in Wels nicht geben

Wieso wir die Aufforderung "Dr. Malaria, penne weg!" an eine Tropenmedizinerin zwar anagrammatisch erklärbar - aber absolut nicht nett finden.

Autorenbild

Anagramme haben es in sich. Schüttelt man Begriffe oder Namen durcheinander und setzt die Buchstaben dann neu zusammen, ergeben sich mitunter verblüffende Zusammenhänge. Da wird aus dem Gemeinderat die Megarendite und aus dem trinkfesten Senator die Rotnase. Der Bundesrat ist ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 07.08.2020 um 09:18 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-rote-spektakel-wird-es-in-wels-nicht-geben-61330333