Sebastian, der Ernährer, und das rote Wien

Autorenbild

Das in knalligem ÖVP-Türkis gehaltene Plakat, mit dem die Wiener Volkspartei derzeit die Wartehäuschen der Wiener Linien schmückt, sagt mehr als tausend Message Controller. Es zeigt Bundeskanzler Sebastian Kurz - streng gebügeltes, aber offenes Hemd, Ärmel hochgekrempelt - an einem gutbürgerlichen Frühstückstisch sitzend, wie er gerade einer ihn anhimmelnden Wiener Vorzeigefamilie Orangensaft in die Gläser schenkt. "Entlastung für unsere Familien", steht darunter. Sebastian, der Ernährer, lautet die subtil mitgeschickte Botschaft, Pardon: Message.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 24.01.2019 um 11:36 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-sebastian-der-ernaehrer-und-das-rote-wien-63907999