SPÖ bräuchte so etwas wie einen "roten Kurz"

Der Streit um die Gage von Max Lercher ist nur ein weiterer Tiefpunkt in der SPÖ. Mit Strukturreformen ist es nicht mehr getan.

Autorenbild

Unabhängig davon, was an dieser Gagen-Geschichte rund um den steirischen SPÖ-Funktionär Max Lercher dran ist und was nicht, sie lenkt das Augenmerk zunächst auf eine typisch österreichische Besonderheit des politischen Systems: die Parteifirmen.

Vor allem die beiden größeren ...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2019 um 11:03 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-spoe-braeuchte-so-etwas-wie-einen-roten-kurz-78035068