Teilzeit arbeiten heißt Altersarmut

Autorenbild

In sieben Jahren ist die Zahl der vollzeitbeschäftigten Frauen in Österreich um drei Prozent gesunken, jene der Männer um sieben Prozent gestiegen. Damit sind 67 Prozent aller Vollzeitbeschäftigten Männer, nur 33 Prozent Frauen, während sie unter den ganzjährig Teilzeitbeschäftigten stolze 82 Prozent stellen. Mit 21.178 Euro brutto bezogen Frauen im Vorjahr ein mittleres Einkommen, das nur 63 Prozent des Männereinkommens entsprach. Teilzeitbeschäftigung ist ein Grund dafür. Pensionistinnen müssen in Österreich mit 68 Prozent der mittleren Männerpension auskommen. Altersarmut beginnt mit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 01:58 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-teilzeit-arbeiten-heisst-altersarmut-62887174