Widerwärtige "Versprecher" entlarven tiefsitzende Probleme

Eine Aktivistin der Umweltschutzorganisation WWF ließ sich nicht ins Wort fallen. Wie konnte sie nur?

Autorenbild


"Widerwärtiges Luder". Der Sager des Tiroler Landeshauptmannstellvertreters Josef Geisler in Richtung einer jungen WWF-Aktivistin ist mehr als ein Hoppala. Es ist eine öffentliche verbale Entgleisung des ÖVP-Politikers. Die Szene offenbart, wie tief der Sexismus in unserer Gesellschaft verwurzelt ist - bis hin zu den führenden Politikern.

WWF hat den Vorfall vom vergangenen Mittwoch gefilmt und ins Netz gestellt. Bei der Übergabe einer Petition gegen das Wasserkraftwerk Tumpen-Habichen machte eine Aktivistin auf die Folgen der Wasserkraft-Verbauung ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.09.2020 um 08:08 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-widerwaertige-versprecher-entlarven-tiefsitzende-probleme-88506571