Innenpolitik

Steirische Gemeinde Murfeld soll "aufgelöst" werden

Ab dem Jahr 2020 wird es in der Steiermark eine Gemeinde weniger geben. Wie die Landesregierung am Sonntag bekannt gab, soll kommenden Donnerstag eine Regierungsvorlage eingebracht werden, wonach die Gemeinde Murfeld auf die Nachbargemeinden St. Veit in der Südsteiermark und Straß in der Steiermark aufgeteilt werden soll.

Laut der Landesregierung haben die betroffenen drei Gemeinden bereits alle für diesen Schritt erforderlichen Beschlüsse gefasst. Nach Beschluss in der Landesregierung am 14. März soll der Gesetzesentwurf dem Landtag zur weiteren Behandlung übermittelt werden. Ab dem Jahr 2020 verringert sich damit die Zahl der steirischen Gemeinden von 287 auf 286.

Im Zuge der Aufteilung sollen die Katastralgemeinden in die Nachbargemeinden eingegliedert werden. So kommt Seibersdorf zu der Marktgemeinde St. Veit, die anderen vier Katastralgemeinden (Oberschwarza, Unterschwarza, Lichendorf und Weitersfeld) werden mit der Marktgemeinde Straß vereinigt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 26.01.2021 um 05:29 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/steirische-gemeinde-murfeld-soll-aufgeloest-werden-66638722

Schlagzeilen