Innenpolitik

Stimmzettel selbst einwerfen ist verboten

Wahlen werden sich künftig vom bisher Gewohnten unterscheiden. Das Innenministerium erklärt, wie richtiges Wählen und Zählen geht.

Foto- und Journalistenverbot in den Wahllokalen, wenn Politiker zur Urne schreiten; ein Verbot für sämtliche Wahlbehörden, ihre Ergebnisse vor dem österreichweiten Wahlschluss bekannt zu geben; folglich keine erste Hochrechnung mehr um 17 Uhr: Die Wahlberichterstattung wird künftig - und erstmals bei der Wiederholung der Bundespräsidentenstichwahl am

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 14.11.2018 um 03:37 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/stimmzettel-selbst-einwerfen-ist-verboten-1126804