Innenpolitik

Strache tritt gegen die FPÖ an

Der ehemalige FPÖ-Chef will als Herausforderer des Wiener Bürgermeisters bei der Wien-Wahl antreten. "Wir werden Geschichte schreiben", rief er seinen Anhängern zu.

Heinz-Christian Strache ist auf der politischen Bühne zurück. SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Heinz-Christian Strache ist auf der politischen Bühne zurück.

Das Fernduell zwischen dem ehemaligen FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und seinem Nachfolger Norbert Hofer endete mit eins zu null für Strache. Hofer hatte Mittwochabend zur traditionellen freiheitlichen Aschermittwochrede in die Jahn-Turnhalle nach Ried im Innkreis geladen. Strache sprach praktisch zur selben Stunde vor begeisterten Anhängern in der Prateralm in Wien. Und während noch in Ried der oberösterreichische FPÖ-Landesparteichef Haimbuchner als Begrüßungsredner eher einschläfernd gegen linke Meinungsdiktatoren, gegen Migranten und Seenotretter vom Leder zog, schleuderte Strache in Wien bereits die ersten Kalauer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2021 um 09:36 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/strache-tritt-gegen-die-fpoe-an-84042562