Innenpolitik

Strache warnt vor neuem Migrationspakt

Der ehemalige FPÖ-Obmann, Ex-Vizekanzler und nunmehrige Spitzenkandidat seiner eigenen Liste bei der Wien-Wahl, Heinz-Christian Strache, warnt vor dem neuen EU-Migrationspakt, den die Europäische Kommission am Mittwoch vorstellen will. Der Pakt wäre "ein Beitritt zum UNO-Migrationspakt durch die Hintertür und eine gefährliche Drohung für das gesamte westliche Wertesystem", erklärte Strache am Montag in einer Aussendung.

Strache hofft auf Polit-Comeback SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Strache hofft auf Polit-Comeback

Der Pakt stelle Länder wie Österreich, Deutschland oder Schweden vor noch größere Probleme im Integrationsbereich, der jetzt schon am Rande seiner Leistungs- und Aufnahmefähigkeit sei. Die von EU-Ministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) als "flexible Solidarität" bezeichnete Idealvorstellung befeuere "den Pull-Effekt für weitere Asylwerber und illegale Flüchtlinge nur noch mehr", so Strache.

Quelle: APA

Aufgerufen am 03.12.2020 um 08:40 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/strache-warnt-vor-neuem-migrationspakt-93124306

Kommentare

Schlagzeilen