Innenpolitik

Team Kärnten hat die nötigen Unterstützungserklärungen

Das Team Kärnten, das aus dem Team Stronach hervorgegangen ist, hat am Donnerstag die notwendigen Unterstützungserklärungen für das Antreten bei der Landtagswahl am 4. März gesammelt. Wie die Partei in einer Aussendung bekannt gab, wurden genügend Unterschriften bereits am ersten Tag erreicht.

Die Partei, die derzeit noch mit einem Landesrat in der Proporzregierung vertreten ist, musste Unterschriften sammeln, da sie nicht mehr die notwendigen drei Abgeordneten im Kärntner Landtag stellt. Bei der Wahl vor fünf Jahren hatte sie als Team Stronach vier Abgeordnetensitze erreicht. Einer der Abgeordneten verließ die Fraktion nach einem persönlichen Zwist mit Landesrat Gerhard Köfer, ein zweiter wurde ausgeschlossen, und kurz vor Weihnachten trat noch eine Mandatarin aus, womit nur noch einer übrig blieb. Die Wahlvorschläge für den Urnengang müssen bis zum 26. Jänner eingebracht werden. Als Spitzenkandidat des Team Kärnten fungiert Gerhard Köfer, Listenzweiter ist LAbg. Hartmut Prasch.

Quelle: APA

Aufgerufen am 09.12.2018 um 08:34 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/team-kaernten-hat-die-noetigen-unterstuetzungserklaerungen-22549684

Kommentare

Schlagzeilen