Innenpolitik

U-Ausschuss: Ein Profi soll's für die ÖVP richten

"Nicht über jedes Stöckchen springen": Die ÖVP hat einen deutschen Experten für die Imagepflege im U-Ausschuss engagiert, der jahrelang für Angela Merkel gearbeitet und für die "Bild"-Zeitung eine legendäre Schlagzeile erfunden hat.

Die ÖVP will ihr Image im U-Ausschuss aufpolieren.  SN/imago images/SEPA.Media
Die ÖVP will ihr Image im U-Ausschuss aufpolieren.

Andreas Hanger, der ÖVP-Mann fürs Grobe im laufenden Untersuchungsausschuss, gibt sich neuerdings merklich ruhiger und weniger streitlustig - jedenfalls anders als im Ibiza-U-Ausschuss, wo Hanger Attacken gegen die Justiz ritt und wie ein Bulldozer durch Ausschuss und Medien rollte, um seine Partei zu verteidigen.

Das ist natürlich nach wie vor sein Job, aber offenbar hat er dem Mann zugehört, der in der Vorwoche ebenfalls von früh bis spät als Beobachter im Ausschuss saß: Georg Streiter. Seine Aufgabe: den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.05.2022 um 01:47 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/u-ausschuss-ein-profi-soll-s-fuer-die-oevp-richten-118137136