Innenpolitik

Um Asyl ansuchen vor Gericht

Die Zahl der Asylanträge sinkt, doch eine Behörde hat noch immer mit Zehntausenden Fällen aus der Flüchtlingskrise zu tun. Ein Blick hinter die Kulissen.

Symbolbild. SN/fotolia/214080417
Symbolbild.

Die Begrüßung ist herzlich. "Willkommen am Bundesverwaltungsgericht", sagt Richter Ferdinand Steiner zu dem jungen Afghanen Aman Rahmani (beide Namen geändert). Doch der Anlass, weshalb sich die beiden heute gegenübersitzen, ist ernst. Der 29-jährige Rahmani will Asyl in Österreich. In Afghanistan, so sagt er, drohe ihm der Tod. Richter Steiner muss herausfinden, ob das stimmt.

"Sagen Sie mir die Wahrheit und was Sie wissen, Vermutungen helfen mir nicht", erklärt Steiner zum Beginn der Verhandlung in dem kargen Saal im ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 01:47 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/um-asyl-ansuchen-vor-gericht-37108456