Innenpolitik

Umfrage: Salzburger wünschen sich Schwarz-Grün-Gelb

In einer Umfrage auf salzburg.com spricht sich beinahe die Hälfte der Teilnehmer für eine Koalition aus ÖVP, Grünen und Team Stronach aus. Eine Neuauflage der "Großen Koalition" stößt auf wenig Begeisterung.

Der wohl zukünftige Landeshauptmann Wilfried Haslauer hat sechs Wochen Zeit, eine neue Landesregierung zu bilden. Eine Woche nimmt er sich Zeit, um mit den anderen Parteien "Vorgespräche" zu führen, danach soll die Entscheidung fallen, mit wem Koalitionsverhandlungen aufgenommen werden.

Die User von salzburg.com haben dabei eine klare Präferenz. 1360 haben abgestimmt, 51 Prozent sprechen sich dabei für eine Koalition aus Volkspartei, Grünen und Team Stronach aus. Von Schwarz-Rot nicht begeistertFür eine Neuauflage einer Regierung aus ÖVP und SPÖ können sich die Befragten nicht erwärmen. Gerade einmal fünf Prozent sprechen sich für eine "Koalition der Verlierer" aus.

22 Prozent wünschen sich hingegen eine Dreierkoalition aus ÖVP, SPÖ und den Grünen. Dass diese kommt ist derzeit nicht sehr wahrscheinlich. Haslauer hat diese praktisch ausgeschlossen. Weil ÖVP und SPÖ auch zu zweit eine Landtagsmehrheit hätten, "ist es relativ sinnlos, einen weiteren Koalitionspartner dazuzunehmen", befand der VP-Obmann.

ÖVP, FPÖ und Stronach kann sich immerhin jeder Achte vorstellen. Für eine Zusammenarbeit aus ÖVP, Grünen und FPÖ sind knapp sieben Prozent. Diese Kombination wird allerdings nicht zustande kommen. Weder die Grünen noch die FPÖ wollen oder können miteinander.

Eine Dreier-Regierung mit Mitgliedern aus ÖVP, SPÖ und Stronach bzw. ÖVP, SPÖ und FPÖ können sich die wenigsten vorstellen. Je ein Prozent sprechen sich für eine der beiden Konstellationen aus.

Aufgerufen am 14.12.2018 um 05:52 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/umfrage-salzburger-wuenschen-sich-schwarz-gruen-gelb-4944265

Schlagzeilen