Innenpolitik

Umweltministerin Köstinger wurde Mutter eines Sohnes

Es ist das erste Kind von Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP). Nicht über die sozialen Medien hagelt es Glückwünsche für die frisch gebackene Mama.

Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) ist am Sonntag Mutter geworden. "Mit großer Freude und Dankbarkeit teilen wir mit, dass unser Sohn Lorenz Johannes heute früh das Licht der Welt erblickt hat", gab sie via Social Media bekannt: "Wir sind überglücklich, wohlauf und freuen uns auf das Leben mit ihm."

In den kommenden Wochen werde sie sich vorwiegend dem kleinen Familienmitglied widmen. Ab September gehe dann ihr Lebensgefährte in Karenz, "und wir teilen uns partnerschaftlich die Betreuung unseres Kindes". Bundeskanzler und ÖVP-Chef Sebastian Kurz gratulierte umgehend und wünschte "alles Gute und viel Freude für euer Leben zu dritt".

Wer die Ministerin vertritt

Aufgrund der Geburt des Kindes von Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger übernimmt ab heute, Sonntag, Familienministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) temporär ihre offizielle Vertretung. Die beiden Ministerinnen hatten dies bereits im April angekündigt. Ansprechpartner und Abläufe im Ministerium blieben unverändert, hieß es in einer Aussendung.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.01.2021 um 04:17 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/umweltministerin-koestinger-wurde-mutter-eines-sohnes-31429867

Kommentare

Schlagzeilen