Innenpolitik

Und wer denkt dabei an die Mädchen und Buben?

Vom Hassposting bis zu unseriösen Quellen: Das Internet hat viele unschöne Facetten. Damit Kinder, die ja mit dem neuen Medium aufwachsen, besser damit umzugehen lernen, will Unterrichtsministerin Sonja Hammerschmid (SPÖ) "digitale Kompetenz" vermehrt an den Schulen unterrichten lassen - eventuell sogar als eigenes Unterrichtsfach. Bereits ab der Volksschule sollen Kinder den richtigen Umgang mit dem Netz lernen. Gleichzeitig wird von Bildungspolitikern und -experten gefordert, dass die Kinder wieder verstärkt die grundlegenden Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen besser lernen sollen. Es könne nicht sein, dass Jugendliche, wenn sie die Pflichtschule abgeschlossen haben, diese Kulturtechniken nicht wirklich beherrschen und so kaum eine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.09.2018 um 07:06 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/und-wer-denkt-dabei-an-die-maedchen-und-buben-545278