Innenpolitik

US-Botschaft schließt "NSA-Villa" in Wien-Währing

Die US-Botschaft schließt die sagenumwobene "NSA-Villa" in Wien-Währing, von der aus angeblich der Telekommunikationsverkehr in Wien überwacht wurde. "Die Einrichtung der US-Regierung in Pötzleinsdorf wird 2017 geschlossen", teilte die US-Botschaft der Tageszeitung "Die Presse" mit. Das in der Villa untergebrachte "Open Source Center" übersiedle nach London.

In dem Haus sollen Daten ausgewertet worden sein.  SN/APA (dpa)/Oliver Berg
In dem Haus sollen Daten ausgewertet worden sein.

In dem Gebäude seien öffentlich zugängliche Informationen aus aller Welt gesammelt, übersetzt und ausgewertet worden, versichert die US-Botschaft. Vorwürfe, wonach der US-Geheimdienst NSA einen großflächigen Lauschangriff in Wien durchführte, wurden immer zurückgewiesen.

Unklar ist, ob sich die Immobilienmakler des begehrten Wiener Wohnviertels schon die Hände reiben dürfen und die US-Vertretung des 4782 Quadratmeter große Areal verkaufen will.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 05:35 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/us-botschaft-schliesst-nsa-villa-in-wien-waehring-348919

Schlagzeilen