Innenpolitik

Verteidigungsministerin Tanner - sie hat den undankbarsten Posten der ganzen Republik

Klaudia Tanner ist mit drei schweren Hypotheken ins Amt der Verteidigungsministerin gestartet. Politisch sitzt sie auf einem Schleudersitz.

Klaudia Tanner SN/APA/PETER KOLB
Klaudia Tanner

Nach ihrem völlig missglückten Start in die Bundesheer-Reformdebatte ist Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) politisch schwer angeschlagen. Doch auch wenn sie den Reformprozess geschickter angegangen wäre, stünde sie nicht viel besser da. Denn die Niederösterreicherin hat den undankbarsten Posten der Republik. Ihre Vorgänger haben ihr drei Hypotheken hinterlassen, die kaum zu bewältigen sind.

Hypothek eins ist der allgemeine Zustand des Bundesheeres. Der sicherheitspolitische Zickzackkurs zwischen Neutralität und Europaarmee, die jahrzehntelangen Sparbudgets und krasse Fehlentscheidungen wie die Abschaffung der verpflichtenden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2021 um 06:07 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/verteidigungsministerin-tanner-sie-hat-den-undankbarsten-posten-der-ganzen-republik-89476531