Innenpolitik

Auschwitz - es ist der Ort, der erzählt

Auschwitz wurde zum Synonym für die Schoah. Österreicher waren hier Opfer, aber auch Täter.

Heinrich Sussmann hat seinen Sohn nie gesehen. Seine Frau Anni brachte das Kind im August 1944 im KZ Auschwitz-Birkenau zur Welt, in das das Ehepaar kurz zuvor deportiert worden war. SS-Arzt Josef Mengele tötete den Buben unmittelbar nach der Geburt vor den Augen der Mutter.

Heinrich und Anni Sussmann überlebten. Und der bildende Künstler widmete Jahrzehnte später eines der fünf Glasfenster, die er für die ursprüngliche Österreich-Ausstellung im ehemaligen KZ Auschwitz-Birkenau gestaltete, seinem Sohn. Es bringt die ungeheure ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.10.2021 um 07:58 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/video-auschwitz-es-ist-der-ort-der-erzaehlt-110416429