Innenpolitik

Video: Schüller hält an "Ungehorsam" fest

Helmut Schüller hält trotz erster Maßnahmen gegen seine "ungehorsamen" Priester an diesem Begriff fest. Der Begriff habe erst ausgedient, "wenn das System der Kirche das Thema Recht und Grundrechte kennt."

Dass Kardinal Christoph Schönborn den Piestinger Dechant Peter Meidinger in seinem Amt nicht bestätigen wollte, sei wohl auf Druck Roms geschehen, vermutet Schüller. "Der Papst hat das Thema am Gründonnerstag weltkirchlich behandelt, ich glaube, dort gehört es auch hin", verwies Schüller auf dessen Predigt, in der Benedikt XVI. auf die Pfarrer-Initiative eingegangen war. Die Anliegen der rebellischen Pfarrer seien nämlich kein Thema einer einzelnen Diözese. An eine Rücknahme des vieldiskutierten Begriffs denkt Schüller weiterhin nicht, denn "der Ungehorsam ist eine Widerspiegelung des derzeitigen Kirchensystems."

Auch Meidinger gibt sich weiter kämpferisch. "Wir werden uns sicher nicht einschüchtern lassen", sagte er im Online-"Standard". In Wahrheit mache Schönborn, von dem sich der Ex-Dechant "genötigt" fühlte, mehr Werbung für die Pfarrer-Initiative, als er eigentlich wollte.

Für den Vorsitzenden der Initiative "Wir sind Kirche", Hans Peter Hurka, bestätigte die Kirchenleitung mit dieser Entscheidung, dass sie zu keinen lösungsorientierten Gesprächen bereit ist.

(APA)

Aufgerufen am 19.06.2018 um 06:37 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/video-schueller-haelt-an-ungehorsam-fest-5978761

Schüller bereitet weltweite Versammlung vor

Helmut Schüller, Sprecher der österreichischen Pfarrer-Initiative, bereitet für 2013 eine große Versammlung aller derartigen Bewegungen weltweit vor. Immer mehr Initiativen in anderen Staaten der Welt teilen …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite