SN Live & Direkt

Marlene Svazek verteidigt scharfe Rhetorik Kickls: "Als Opposition muss man gehört werden"

SN-Chefredakteur Manfred Perterer diskutierte am Montag mit FPÖ-Landesparteichefin Marlene Svazek über die Auswirkungen der FPÖ-Personalrochade auf die Bundes- und Landespolitik.

Die Salzburger FPÖ-Landesparteichefin Marlene Svazek beim Gespräch mit SN-Chefredakteur Manfred Perterer am Montag, 14. Juni.  SN/robert ratzer
Die Salzburger FPÖ-Landesparteichefin Marlene Svazek beim Gespräch mit SN-Chefredakteur Manfred Perterer am Montag, 14. Juni.

In wenigen Tagen wird Herbert Kickl zum neuen FPÖ-Chef gewählt. Im SN-Talkformat "Live & Direkt" sprach die Salzburger FPÖ-Chefin Marlene Svazek am Montag über die scharfe Rhetorik des neuen Parteichefs, ihre Coronaimpfung und die Nachwirkungen der Ibiza-Affäre.

Die stellvertretende Bundesparteichefin erklärte außerdem, wie überrascht sie vom Rücktritt Norbert Hofers gewesen war. "Ein Rücktritt über einen Social-Media-Kanal hat offenbar viel mit persönlichen Gründen zu tun", sagte sie. Eine mögliche zweite Kandidatur Hofers zur Bundespräsidentschaftswahl ließ Svazek jedenfalls offen. "Wenn ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.08.2021 um 08:49 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/video-sn-live-direkt-marlene-svazek-verteidigt-scharfe-rhetorik-kickls-als-opposition-muss-man-gehoert-werden-105025702