Innenpolitik

Vorarlberger Moschee mit Hundekot beworfen

Die Bludenzer Moschee ist in der Nacht auf Sonntag von einem unbekannten Pärchen mit drei gefüllten Hundekotsäckchen beworfen worden.

Dadurch sei die Fassade verschmutzt worden, bestätigte ein Polizeisprecher Vorarlberger Medienberichte.

Derzeit werde das Videoüberwachungsmaterial der Moschee ausgewertet. Die Polizei bat die Bevölkerung um Hinweise.

Der Vorfall soll sich laut Zeugenaussagen gegen 22.30 Uhr ereignet haben. Der Verein ATIB, der Errichter des Gotteshauses, zeigte sich empört und verurteilte die Beschmutzung auf das heftigste.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 07:06 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/vorarlberger-moschee-mit-hundekot-beworfen-394690

Schlagzeilen