Innenpolitik

Wäre Philippa Strache im Nationalrat vor dem Staatsanwalt sicher?

Gegen die Frau von Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache wird nun wegen des Verdachts der Veruntreuung ermittelt. Bis Mittwoch muss Philippa Strache entscheiden, ob sie ins Parlament einziehen will. Dann müsste der Nationalrat beraten, ob Strache als Abgeordnete vor Strafverfolgung zu schützen ist.

Philippa Strache hat das Recht auf ein Mandat.  SN/apa
Philippa Strache hat das Recht auf ein Mandat.

Für Philippa Strache tickt die Uhr. Bis Mittwoch will die Frau von Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache bekannt geben, ob sie ihr Mandat annimmt und als "wilde Abgeordnete" in den Nationalrat einzieht oder nicht. Während Philippa Strache mit ihrem Mann und ihren Anwälten die Optionen durchgeht, bestätigte die Staatsanwaltschaft am Montag, dass die Soko Ibiza in der "Spesenaffäre" auch gegen sie ermittelt.

In dem streng geheimen Akt werden das Ehepaar Strache, der ehemalige Bodyguard des Ex-FPÖ-Chefs und Straches ehemalige Büroleiterin ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:02 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/waere-philippa-strache-im-nationalrat-vor-dem-staatsanwalt-sicher-77677132