Innenpolitik

Was mit den Budgetmitteln geschieht

Das Budget 2021 wird über weite Strecken von der Coronakrise dominiert. Es gibt aber abseits dessen eine Reihe von Vorhaben in anderen Bereichen - von neuer Polizeimunition bis zu zusätzlichen Universitätsprofessoren.

Finanzminister Gernot Blümel am Mittwoch während seiner Budgetrede.  SN/apa
Finanzminister Gernot Blümel am Mittwoch während seiner Budgetrede.

Neben den größten Budgetposten - von den Pensionen über Arbeitsmarkt und Bildung bis zu den Familien - sind auch eine Vielzahl kleinerer Ausgaben geplant. Die meisten werden von der Coronakrise bestimmt oder zumindest beeinflusst. Aber nicht alle.

1. Die Polizei rüstet weiter auf

Für die Exekutive sind im Budget 1054 neue Dienstposten und eine verbesserte Ausrüstung der Polizei vorgesehen. Innenminister Karl Nehammer zählte am Donnerstag auf, was alles angeschafft wird: Schutzausrüstung mit Schlag- und Stichschutz, ballistische ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 04:05 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/was-mit-den-budgetmitteln-geschieht-94281670