Innenpolitik

Was wurde eigentlich aus der politischen Mitte?

In Thüringen siegten die Parteien am extremen Rand des politischen Spektrums. Kann das auch in Österreich passieren?

 SN/bluedesign/stock.adobe.com

Platz eins für die Partei ganz weit links der Mitte, die Linkspartei. Platz zwei für die Partei ganz weit rechts der Mitte, die AfD. Die Parteien der Mitte, von CDU über SPD bis Grüne: abgestraft und ohne Mehrheit. So sind am Sonntag die Wahlen im Freistaat Thüringen ausgegangen. Wäre ein solches Wahlergebnis auch in Österreich denkbar?

Im Prinzip: ja. Auch in Österreich erzielte eine Rechtspartei einst ein Rekordergebnis. Nämlich bei der Kärntner Landtagswahl 2009, als das BZÖ auf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 01:39 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/was-wurde-eigentlich-aus-der-politischen-mitte-78377473