Innenpolitik

Wenn Arbeit Krebs verursacht

Für mehr als die Hälfte aller berufsbedingten Todesfälle dürften Krebserkrankungen verantwortlich sein. Eine Kampagne der AUVA will die unterschätzte Gefahr bewusst machen.

In vielen Berufen sind Menschen gesundheitsgefährdenden Substanzen ausgesetzt. SN/stock.adobe.com
In vielen Berufen sind Menschen gesundheitsgefährdenden Substanzen ausgesetzt.

Etwas mehr als 100 Menschen sind im vergangenen Jahr in Österreich bei der Arbeit tödlich verunglückt. Etwas mehr als 1800 Menschen dürften im vergangenen Jahr an den Folgen arbeitsbedingter Krebserkrankungen gestorben sein. Der erste Wert ist eine Tatsache. Der zweite Wert ist eine Schätzung. Er kam in einer groß angelegten Studie durch die Hochrechnung aller zu diesem Thema verfügbaren EU-Daten zustande.

Die Studie kam zum selben Schluss, zu dem schon die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Internationale Arbeitsagentur (ILO) ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2021 um 09:31 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/wenn-arbeit-krebs-verursacht-37227868