Innenpolitik

Wie der rote Traum platzte

Der Journalist Markus Huber begleitete den Nochbundeskanzler Christian Kern während des Wahlkampfs. Das Buch "Die letzte Ausfahrt" zeigt die Brutalität eines Wahlkampfs und geht der Frage nach, warum die SPÖ die Wahl verlor.

Politik als Show: Christian Kern vor einem TV-Duell im Wahlkampf.  SN/apa
Politik als Show: Christian Kern vor einem TV-Duell im Wahlkampf.

Christian Kern sitzt bei einer Autogrammstunde in St. Pölten und fast niemand kommt. Damit die Sache nicht ganz so peinlich ist, stellt sich der St. Pöltner Bürgermeister, ein Sozialdemokrat, gleich zwei Mal um ein Autogramm an. Das ist nur eine Anekdote, die der Journalist Markus Huber in seinem Buch "Die letzte Ausfahrt" erzählt.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.11.2018 um 06:26 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/wie-der-rote-traum-platzte-20402602