Innenpolitik

Wie die SPÖ aus der Krise kommt

Die SPÖ hat zu wenige Wähler und zu hohe Schulden. Ein Blick Richtung Wirtschaft könnte den Genossen helfen, die Probleme zu lösen.

 SN/apa

Jede Krise ist eine Chance. Was nach Pathos klingt, ist in der Wirtschaft oft Realität. Der Wirtschaftspsychologe und Personalberater Othmar Hill erklärt, wie das auch in der SPÖ funktionieren könnte.

Wäre die SPÖ eine Firma, was müsste sie jetzt tun? Othmar Hill: Das ist völlig klar. Will man aus einer Krise kommen, muss das ideologische Rückgrat aufgebaut werden. Dazu gehören die Fragen: Wo kommen wir her? Wozu gibt es uns? Was passiert, wenn es uns nicht mehr gibt? Man könnte das auch Sinnfindung nennen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.11.2018 um 06:35 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/wie-die-spoe-aus-der-krise-kommt-20486026