Innenpolitik

Wien entgeht seit Wochen der roten Ampel

Die Ampelkommission entscheidet nicht nur nach den Infektionszahlen.

Am Donnerstag ist Ampeltag.  SN/robert ratzer
Am Donnerstag ist Ampeltag.

Donnerstag ist Ampeltag. An diesem Wochentag treffen sich die 19 Expertinnen und Experten, um darüber zu beraten, wie das Coronarisiko in den österreichischen Bezirken einzuschätzen ist. Grün, Gelb, Orange oder Rot. Wie die Entscheidungen getroffen werden, löst oft Kritik und Unverständnis aus, etwa dass Wien, obwohl dort die Zahl der neu infizierten Personen seit Wochen extrem hoch ist, nicht in der höchsten Warnstufe ausgewiesen ist.

Wie die Ampelkommission entscheidet, lässt sich nachvollziehen. Unter corona-ampel.gv.at werden die Grundlagen der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 06:43 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/wien-entgeht-seit-wochen-der-roten-ampel-94309234