Innenpolitik

Wiener SPÖ tagt am 14. und 15. März im Burgenland

Die Wiener SPÖ kehrt für ihre heurige Klubtagung ins Burgenland zurück. Das hatte Bürgermeister Michael Ludwig bereits im Interview mit der APA verraten. Nun gibt es auch einen Termin: Die Klausur wird am 14. und 15. März in Frauenkirchen im Seewinkel stattfinden, wobei der zweite Tag medienöffentlich sein wird, berichtete der "Kurier".

Im vergangenen Jahr blieb die Klubtagung im gewohnten Format aus SN/APA (Archiv)/HANS PUNZ
Im vergangenen Jahr blieb die Klubtagung im gewohnten Format aus

Ein Sprecher der Wiener SPÖ bestätigte der APA das Datum. Stattfinden wird die Zusammenkunft in der St. Martins Therme bzw. Lodge. Es handelt sich um eine Tagung der Klubvollversammlung - also um ein kleineres Treffen als früher, als es sich noch um eine erweiterte Klubtagung handelte.

Die rote Klausur dient den Genossen traditionell zur Präsentation mehr oder weniger großer Projekte. Der Bau der U5, der Gratis-Kindergarten oder die Spitalsreform wurden in der Vergangenheit dort verkündet. 2016 tagte man nach vielen Jahren erstmals nicht im burgenländischen Rust, sondern in der Hauptstadt selbst - und zwar im Veranstaltungszentrum "Colosseum" in Floridsdorf.

Im vergangenen Jahr gab es unter dem frisch gekürten Parteivorsitzenden Ludwig keine Klubtagung im gewohnten Format, sondern lediglich eine nicht medienöffentliche Klausur des erweiterten Vorstands am Kahlenberg, bei der unter anderem eine Donaubühne, eine Mehrzweckhalle und sogenannte Supergreißler angekündigt wurden. Details dazu gab es seither noch keine. Der Standort der neuen Multifunktionshalle soll Ende Jänner präsentiert werden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.08.2019 um 07:28 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/wiener-spoe-tagt-am-14-und-15-maerz-im-burgenland-64235602

Kommentare

Schlagzeilen