Innenpolitik

Wieso sind in Galtür bereits 75 Prozent der Bewohner geimpft?

Schneeballeffekt: Plötzlich wollten alle eine Impfung.

Hermann Huber (Liste Aktives Galtür), Bürgermeister von Galtür. SN/privat
Hermann Huber (Liste Aktives Galtür), Bürgermeister von Galtür.

In kaum einer anderen Gemeinde sind so viele Menschen geimpft wie im Tiroler Galtür: 75 Prozent der Bewohner haben eine Teilimpfung erhalten, 70 Prozent sind bereits zwei Mal geimpft. Wieso sind in dem kleinen 870-Einwohner-Ort so viel mehr Menschen geimpft als in umliegenden Gemeinden? Die SN haben bei Hermann Huber, Bürgermeister in Galtür, nachgefragt.

Wie erklären Sie sich die hohe Durchimpfungsrate in Ihrer Gemeinde? Hermann Huber: Wir haben vernünftige Leute (lacht). Und unser Hausarzt hat die Bevölkerung mit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 06:54 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/wieso-sind-in-galtuer-bereits-75-prozent-der-bewohner-geimpft-107658592