Innenpolitik

Wird Arzt zum Mangelberuf?

Die Ärztekammer sagt: Ja, wenn nicht schleunigst gegengesteuert wird. Zum Beweis hat sie die Alterstatistik der derzeit praktizierenden Mediziner zehn Jahre in die Zukunft gerechnet.

Mangel zeigt sich nicht nur bei den Hausärzten. , APA SN/APA (Symbolbild)/HELMUT FOHRINGE
Mangel zeigt sich nicht nur bei den Hausärzten. , APA

Die Ärztekammer bringt sich für die nach der Kassenfusion startenden Verhandlungen in Stellung. Führen wird sie die neue Österreichischen Gesundheitskassa. Im Gegensatz zur bisherigen Gepflogenheit, dass jede Gebietskrankenkasse eigene Verträge mit der jeweiligen Landesärztekammer aushandelt, wird es dann erstmals um einen österreichweiten Gesamtvertrag gehen. Der Hebel, über den die Bundeskammer Druck machen will: der drohende Ärztemangel.

Die Kammer hat dazu anhand der Altersstatistik aller derzeit 18.287 niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte hochgerechnet, was in naher Zukunft bevorsteht: Binnen zehn ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 01:12 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/wird-arzt-zum-mangelberuf-62730322