Innenpolitik

Wo die Flüchtlinge reden, bangen, weinen.

Was die Mitarbeiter im Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl täglich zu hören bekommen. Eine Reportage.



Alle wollen sie in das schmucklose Bürogebäude am Stadtrand von Salzburg - und das möglichst schnell: Frauen, Männer, Minderjährige aus so unterschiedlichen Ländern wie Syrien, Afghanistan, Somalia, dem Kosovo, Serbien. Sie alle warten auf den Tag, an dem sie im Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) einem Mitarbeiter ihre Geschichte erzählen können.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2018 um 10:36 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/wo-die-fluechtlinge-reden-bangen-weinen-359188