Innenpolitik

Woran frühere Regierungen scheiterten

Seit 1945 gab es schon mehrmals vorgezogene Neuwahlen. Oft zerbrachen Regierungen an der Budgeterstellung. Es gab aber auch eine Reihe anderer Gründe. Ein Überblick.

Die Regierungskrise und die die Möglichkeit, dass die Koalition scheitert und es bald eine Neuwahl gibt, beschäftigt seit Montag die Innenpolitik. Ein Blick zurück zeigt dreierlei. Erstens: Gescheiterte Koalitionen und vorverlegte Wahlen sind keine Seltenheit, sie durchziehen die Republik wie ein rot-schwarzer Faden. Zweitens: Nicht immer gewinnt der, der die Koali tion aufkündigte, eher im Gegenteil. Und drittens: Nicht immer bringen vorverlegte Neuwahlen das Ergebnis, das man sich erwartete.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.11.2018 um 01:36 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/woran-fruehere-regierungen-scheiterten-489397